Text: Kurt Bär
Photos: Oliver Bär

Als leidenschaftlicher Hörer von Vinyl ist bei Kurt Bär der Wunsch, einen eigenen Plattenspieler zu bauen, seit langem schon da gewesen. Er hat alle ihm bekannten Konstruktionen hinterfragt und eine neue Variante erarbeitet. Nach einigen zeitintensiven Überlegungen stand das Konzept fest. Das Tellerlager und die Tonarmbasis sollten durch maximale Festigkeit bei minimalster Berührungsfläche miteinander verbunden werden. Nachdem die ersten Muster gebaut wurden, haben die Hörversuche beeindruckt und Kurt Bärs Antrieb genährt, sein Ziel zu erreichen.

Photo: Oliver Baer

Photo: Oliver Baer

Den ersten fertigen Prototypen hat er dann zu einem Schweizer Elektronikhersteller, zur Firma Soulution gebracht, welche in der obersten High-End-Liga angesiedelt ist. Dort weiss man, wie es klingen soll. Die Konstruktion wurde nun verfeinert und das Design optimiert. Auf der Suche nach einem Serienhersteller ist Kurt Bär mit der Firma Jetmax fündig geworden. Das Jetmax-Team trägt nun massgebend zum Erfolg eines De Baer Plattenspielers bei. Nur die besten Materialien und perfekte Verarbeitungstechnologien kommen zum Zuge. De Baer macht keine Kompromisse, Qualität als die oberste Maxime zeichnet den Plattenspieler aus. Seit vier Jahren führt die Firma Soulution ihre Phonovorstufe an internationalen High-End-Messen mit einem De Baer Plattenspieler vor. In jedem Manufakturlaufwerk vereinen sich kompromisslose Mechanik und Ästhetik zu einem Klangobjekt.