Interview mit Tom Lüthi
(Auszug! Das ganze Interview erscheint nur in Printform):

1. Hi Tom. Alles klar, wie geht es dir?
Hallo. Mir geht es gut, danke!

2. Du fährst 2018 MotoGP. Was hat sich im Vergleich zur Moto2-Klasse geändert?
Viel! Es ist eine andere Welt mit diesem Motorrad. In der MotoGP haben die Motorräder mehr PS und dadurch auch mehr elektronische Fahrhilfe. Das erfordert natürlich gute Einstellungen. Damit man das gut machen kann, braucht es sehr viel Erfahrung. Wir haben ein sehr gutes Team welches mich zusammen mit dem Hersteller unterstüzt. Mir ist aber bewusst, dass ich noch sehr viel lernen muss.

3. Bleibt die Wettkampfs-Vorbereitung gleich?
Ich musste viel Krafttraining machen und habe versucht etwas an Gewicht (Musekelmasse) zuzulegen. Das ist mir jetzt gelungen. In der MotoGP brauchst du einfach mehr Kraft. Die Bremszone z.B. ist viel länger und wir fahren höhere Geschwindigkeiten. Darum braucht es auch viel Kraft um das Motorrad von rechts auf links (und umgekehrt) umzulegen.