Nadine Mirada kam in Linz (Österreich) auf die Welt, wo sie zusammen mit ihrem jüngeren Bruder die Kindheit verbracht hatte. Wie die meisten jungen Mädchen, träumte auch Nadine davon später einmal eine Prinzessin oder Model zu werden. Im Alter von 3 Jahren folgte ihr erstes Photoshooting und eine Kampagne für Stummer. Als sie das 18. Lebensalter erreicht hatte, geriet ihre Modelkarriere etwas ins Stocken. Die meisten Modelagenturen wiesen ihre Sedcard zurück und sagten ihr, dass sie zu klein oder zu kurvig sei.

PHOTO: Luca Michelli HAIR: Denis Perani MAKE-UP: Samiha Masovic DRESS: Balmain (by Popp & Kretschmer) www.popp-kretschmer.at SHOES: Guess

Nach ihrem Maturaabschluss war Nadine im Online-Marketing tätig. Mit ihrem persönlichen Instagram-Auftritt folgten gleich die ersten Kooperationsanfragen. Nadine bemerkte zu diesem Zeitpunkt, dass das öffentliche Interesse an ihr extrem schnell gestiegen ist. Ihr Vorbild zum damaligen Zeitpunkt war Kate Upton, deren Werdegang Nadine ermutigt hatte, ebenfalls ins Modelbusiness einzusteigen. Mit «Want My Look» einem Onlineshop aus Los Angeles, gelang ihr die erste grössere Kooperation. So liess man Nadine extra für ein Photoshooting nach Los Angeles einfliegen. Dieser Auftrag zeigte ihr, dass es einen neuen Trend und eine grosse Nachfrage nach «Curvy Models» gibt. Diesen Trend holte sie nach Österreich.

Good-Old-Hollywood is back!
Size Zero war gestern. Dank Socialmedia sind nun auch Curvy- und Plus-Size-Models wieder im Trend. Was sich in den Staaten schon seit langem wieder etabliert hat, stösst nun auch in Europa an Interesse. Dieses Interesse widerspiegeln auch die rasant wachsenden Followerzahlen von Nadines Instagram-Account. Bald wird sie die 400Tsd-Marke knacken. Nadine weiss genau, wie man sich in Szene setzen muss! Dank ihren natürlichen Kurven (109-73-109) ist sie ein sehr gefragtes internationales «Curvy-Model». Die sympathische Linzern stellt die Modewelt auf den Kopf und erlangt weltweiten Ruhm & Anerkennung!

PHOTO: Luca Michelli HAIR: Denis Perani MAKE-UP: Samiha Masovic DRESS: Balmain (by Popp & Kretschmer) www.popp-kretschmer.at

Internationale Karriere
US-Designer Paul Marciano entdeckte sie auf Instagram und war von Anfang an von ihr angetan. Im Jahr 2018 engagierte er Nadine für eine Guess Kampagne. Im Jahr 2019 erhielt sie, als erstes österreichisches Model, sogar ihre eigene weltweite Guess Kampagne. Nach Claudia Schiffer, machte GUESS erstmals wieder ein deutschsprachiges Mädchen zum internationalen Kampagnen-GIRL! 30 Jahre nach der Fashionikone, wurde Nadine in einer offiziellen Pressemitteilung von Paul Marciano als «aufsteigender Stern» betitelt. Wir sind auf die nächsten Projekte von Nadine sehr gespannt!!