Das Bio‐Hotel Stanglwirt gehört zu einem der erfolgreichsten Hotel‐ und Gastbetriebe Tirols und Österreichs. Seit mehr als 250 Jahren gibt es beim Stanglwirt keinen Ruhetag. Die Betten‐Auslastung des 5 Sterne Bio Hotels betrug im Jahr 2011 107.000 Nächtigungen (Stammgästeanteil 80 Prozent).

250 Angestellte sind ganzjährig beim Stanglwirt beschäftigt. Den Gasthof gibt es seit 1609. Balthasar Hauser ist seither der 17. Stanglwirt in Folge. Seit 300 Jahren ist das Stanglwirts‐Anwesen mit eigener Landwirtschaft (22 Milchkühe und 30 Jungtiere, 27 Lipizzaner) im Familienbesitz. 

Balthasar Hauser hat im Jahr 1966 mit 19 Jahren den Betrieb übernommen. Der Stanglwirt ist nach wie vor ein Familienbetrieb. Allen voran Balthasar und Magdalena Hauser, die Töchter Maria und Elisabeth sowie Sohn Richard sind in führender Position im Betrieb tätig. Bekannt geworden ist der Stanglwirt durch den originellen Gasthof mit Blick vom Restaurant in den Kuhstall sowie durch die Ersteigerung des Lipizzanerhengstes Pluto Verona aus der Spanischen Hofreitschule.

Besondere Beziehung zur Zirbe:

Beim Stanglwirt wurden in den vergangenen 40 Jahren alle 175 Zimmer und 70 Suiten, sowie die privaten Wohnräume mit Zirbenholz ausgestattet. 

Auslandsaktivitäten mit Zirbenholz:

Balthasar Hauser war beim Bau des 5 Sterne Projekt des Hotel „Tirol“ in Muju/Südkorea, das nach dem Vorbild des Stanglwirts gebaut wurde, als Supervisor und Berater tätig. Dort wurden 140 Zirbenzimmer und ‐suiten sowie 5 Gaststuben aus Zirbe von österreichischen Handwerkern eingebaut. Weiter hat der Stanglwirt das Zirbenholz auch in Spanien bekannt gemacht. Fürst Alfonso von Hohenlohe, Erbauer des berühmten Marbella Clubs und Freund des Stanglwirts, war vom Zirbenholz in Tirol so angetan, dass er für sein eigenes Haus in Marbella die Zirben aus Österreich importieren liess.

Weitere Projekte, die den Stanglwirt bekannt gemacht haben:
1976 Bau der ersten begrünten Tennishalle Österreichs
1980 Bau des ersten baubiologischen Hotels in Österreich
1980 Bau der 1. Hotel‐Baumrindenheizung Europas. Seither wird Öl beim Stanglwirt nur mehr für den Salat verwendet
1980 Erstes privates Lipizzanergestüt Österreichs

Neue Wellnessdimensionen mit Kaiserblick

Der Wilde Kaiser besticht nicht nur als imposante Kulisse und Ausflugsziel. Das Kaiser-Gestein ist das unverwechselbare Kennzeichen der Felsen-Wellnesswelten im Stanglwirt. Balthasar Hauser schuf aus dem Kaiser-Gestein eine Wellnessoase mit kleinen und grossen Grotten, Höhlen und Wasserfällen. Panoramafenster geben den Blick auf den Wilden Kaiser frei.

Seit 2012 wird der hoteleigene Wellness- und Spa-Bereich kontinuierlich erweitert: Ende 2012 entstand bereits das grösste hoteleigene Sole-Becken Europas (210 m² In- und Outdoor, 36°C), ein internationales Sportschwimmbecken (25x7m) mit OMEGA-Zeitmessung sowie eine Relaxzone mit offenem Kamin und edlen Kuschel-Inseln. Im Winter 2014 wurde der zweite Teil der grossen Wellnesserweiterung eröffnet. Seitdem stehen den Gästen eine grosszügige Event-Sauna mit Panoramablick auf den Wilden Kaiser für bis zu 40 Personen, eine Zirben-Biosauna für bis zu 25 Personen, eine Wasserfall-Grotte sowie ein zweiter Panorama-Ruheraum mit offenem Kamin zur Verfügung. Im Aussenbereich lockt ein liebevoll angelegter Natur-Badesee (517 m²). Seit Juli 2015 stehen Babys, Kindern und Jugendlichen in der rund 1.000 Quadratmeter grossen Kinderwasserwelt eine 120 Meter lange Grosswasserrutsche, ein Schwimmbecken mit Wasserstrudel, Wasserfall und Videoprojektionswand, sowie weitere Kinder- und Babybecken mit Rutschbahn und zahlreichen Wasserattraktionen zur Verfügung. Ein exklusiver Spa rundet die Wellnesserweiterung bis Ende 2016 ab.

Aktivurlaub in den Kitzbüheler Alpen

Auch wenn der Stanglwirt eine paradiesische Welt für sich ist, so lockt die herrliche Bergnatur unternehmungslustige Gäste zu Outdoor-Erlebnissen. Acht Tennis-Freiplätze und sechs Hallencourts mit dem angeschlossenen Trainingscamp der renommierten Peter Burwash International (PBI) Tennisschule machen den Stanglwirt zu einem der beliebtesten Tennis-Resorts der Welt. Im Fitnessgarten (500m² Indoor) können Gäste unter Anleitung ausgebildeter Medical Fitness Coaches an kostenlosen Kursen wie Pilates, Yoga, herzfrequenzgesteuertem Body-Workout und vielen mehr teilnehmen. Der Stanglwirt ist zudem der ideale Ausgangspunkt für Bergwanderer, Kletterer und Mountainbiker. Pferdefreunde begeistern sich für die edlen Lipizzaner des hauseigenen Privat-Gestüts, die für Trainingsstunden oder ausgedehnte Ausritte genutzt werden können.

Im Winter laden die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental als grösstes zusammenhängendes Skigebiet Europas und das Skigebiet Kitzbühel/Kirchberg mit der legendären „Streif“ zu grenzenlosen Pistenfreuden ein. Ein erstklassiges Loipennetz und Winterwanderwege machen das Wintermärchen perfekt. Die Kaiserloipe führt am Stanglwirt vorbei und ermöglicht einen direkten Einstieg ins weitläufige Loipennetz. 

Sängertreffen und Weisswurstparty

Unter den zahlreichen Events im Stanglwirt haben einige Kultstatus erreicht. Eines der High-lights ist das traditionelle Sängertreffen. Volksmusikanten aus dem gesamten Alpenraum kommen seither in den urigen Wirtsstuben des Stanglwirt zusammen, um ihre Leidenschaft für die echte unverfälschte Volksmusik zu zelebrieren und Sangeskollegen zu treffen – eine echte Herzensangelegenheit für die musikalische Hauser-Familie.

Die Weisswurstparty gilt als die legendärste Hüttengaudi Kitzbühels und findet jährlich im Rahmen des Hahnenkamm-Rennens und zu Ehren der Skilegenden statt. 2.500 Gäste und Freunde des Hauses, darunter zahlreiche Skilegenden und Prominente aus Politik, Wirtschaft und Entertainment, geben sich rund um die dampfenden Weisswurstkessel und ofenfrischen Brezen ein Stelldichein. „Terminator“ Arnold Schwarzenegger fühlt sich hier ebenso wohl wie Stimmungskanone DJ Ötzi.