PHOTO: Patrick Kunz

Chris Böhm ist in Bitterfeld, einer Kleinstadt nahe Leipzig, aufgewachsen. Als sich Kumpels von ihm ein BMX-Rad gekauft haben und Chris diese sah, war es um ihn geschehen. Da er sich aber ein BMX-Rad nicht leisten konnte, entschied er selber ein Rad (aus gebrauchten Teilen) zusammenzubauen. Er findet Gefallen an den Skillz und trainiert jeden Tag auf dem Parkplatz eines Supermarkts. Als die BMX-Teile nach und nach kaputt gingen, zehrte seine Leidenschaft am Geldbeutel. Also fuhr Chris nach Leipzig, Halle und Berlin, um mit Strassenshows Geld zu verdienen. Mit 14 Jahren verdiente er mit seinem „selbstgebauten“ BMX seinen ersten Batzen auf der Strasse.

Seit Ende der Neunziger begeistert der BMX-Star Chris Böhm mit seinen akrobatischen Freestyle-Shows BMX-Flatland* die Zuschauer weltweit. Er tritt bei hochwertigen Veranstaltungen sowie grossen TV-Produktionen auf und ist derzeit einer der erfolgreichsten BMX-Sportler der Welt. Mit seinen artistischen Tricks überwindet er scheinbare physikalische Grenzen. Doch Chris ist nicht nur Athlet, er ist auch Sportmodel, Moderator und Entertainer. Er bietet diverse Showmoduale wie BMX trifft auf Ballett, BMX trifft auf Breakdance (BreakMX) oder BMX trifft auf Tricking an. Mit seiner Passion hat er bereits mehrere Millionen Zuschauer erreicht. Seine Vision ist, möglichst viele Menschen zu inspirieren. Chris Böhm ist mehrfacher Deutscher Meister, zweifacher Guinness Weltrekordhalter und heimste darüber hinaus bereits unzählige Auszeichnungen ein. Diese Leistung steigert den Wert an der Marke Chris Böhm. So ist er Markenbotschafter für Asics Schweiz, Casio G-Shock, Laser- und Ätztechnik Herz, Naturenergie von Energiedienst, IXS (Hostettler Group) und ist bereits seit 2008 für das Zug Sports Festival am Zugersee gebucht.

Sozial engagiert sich der examinierte Kinderkrankenpfleger in der Kinder & Jugendpsychiatrie Lörrach bei Basel und bietet dort seit 2008 ein therapeutisches BMX Training einmal die Woche an. Er setzt sich für die Umwelt oder gegen Mobbing an Schulen ein, betreut Kinder mit Spielsucht und ist auf der grössten App der Welt „Tik Tok“ bereits bei der Jugend mega berühmt.

Chris Böhm buchen unter: www.bmx-show.ch

PHOTO: zVg

 

ERFOLGE:

2005: Deutscher Vizemeister
2006: Deutscher Meister im Team
2007: Deutscher Meister BMX Flatlander, Bic Serie
2007: Bike Days 2. Platz internationaler BMX Contest Solothurn
2008: Finalshows „Das Supertalent“ (RTL)
2008: Talent Gewinner der Kai Pflaume „Comedy Fallen Talent“
2010: Deutsche BMX Meisterschaft, Flatlandball Wittenberg 1.Platz
2012: Deutsche BMX Meisterschaft, 100 PSI BMX Contest, 2 Platz
2013: Deutsche BMX Meisterschaft „Battle de Mansion“, 1.Platz
2013: Nominiert für Rider of the Year (deutschsprachiges Gebiet)
2015: Finalshows „Got to Dance“ (ProSieben) BreakMX BMX & Breakdance)
2016: Weltrekord mit 33 Umdrehungen auf dem Vorderrad in 30 Sekunden im Europa-Park
2016: Guinness World Record Live im ZDF Fernsehgarten: 32 Umdrehungen auf dem Hinterrad in 30 Sekunden (Gyrator Spin)
2017: Gewinner der „Wetten Dass Show“ von Frank Elstner in Holland
2017: Auszeichnung SWR Fernsehen BMX Show (Sportler des Jahres)
2017: Eröffnungsshow der Tour de France – BMX Show Chris Böhm
2017: Guinness Weltrekord: 38 Umdrehungen (Gyrator Spin), Hoffmann & Campe in Hamburg begleitet von Sat1, NDR und RTL Aktuell
2017: Offizieller Asics Schweiz Athlet – Montanasport Team: Giulia Steingruber, Andy Schmid oder Daniel Ryf
2018: Night of Freestyle Tour mit den besten MTB und Freestyle Motocross Athleten der Welt
2018: Chris Böhm Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde auf Seite 5
2019: Night of Freestyle Tour mit den besten MTB, BMX Fahrer Nitro Circus und Freestyle Motocross Athleten der Welt
2019: Nominiert für Rider of the Year (deutschsprachiges Gebiet)
2019: Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde auf Seite 4
2020: Offizieller IXS Athlet – Hostettler Group Team: Tom Lüthi, Mat Rebaud oder Dominique Aegerter

* BMX steht für „Bicycle Motocross“. Aus der ursprünglichen Form des BMX-Sports entstanden mehrere Disziplinen, darunter die Freestyle-Sportart BMX Flatland. Diese umfasst verschiedene Tricks am Rad auf dem Boden, die theoretisch zu endlosen Kombinationen verbunden werden können. Der Übergang zwischen den einzelnen Figuren findet fliessend statt.