Eine gute Nachricht von Familie zu Familie: die Ketchups und Mayonnaise auf Pflanzenbasis von Connie’s Kitchen machen die Alltagsküche besser – und vor allem gesünder. Denn sie enthalten nur natürliche und biologische Zutaten – aber weder zugesetzter Zucker noch Farbstoff oder Konservierungsmittel. Und das beste: sie schmecken einfach köstlich.
Kinder lieben Ketchup und Mayo. Sie möchten das eine oder andere – oder gleich beides zusammen – am liebsten zu jedem Essen. Auch Mami und Papi mögen die feinen Saucen, halten sich aber meist zurück, weil sie befürchten, sie seien ungesund. Das mag für konventionelle Produkte gelten. Aber nicht für die Saucen des Schweizer Start-ups Connie’s Kitchen. Das ist mit seinen tollen Innovationen gerade dabei, den Saucenmarkt zu revolutionieren: Ketchup in zwei Geschmacksrichtungen und eine Mayonnaise auf Pflanzenbasis, die VAYO. Damit man herzhaft zugreifen darf, ganz ohne schlechtes Gewissen.

„Connie“ von Connie’s Kitchen ist nicht einfach ein Markenname, dahinter steht eine reale Person: Connie Kelly. Sie ist gebürtige Österreicherin und steht mit ihrem Namen für die Qualität und den Geschmack ihrer Produkte. Connie ist ausgebildete Ernährungswissenschaftlerin, Köchin und nicht zuletzt eine Mutter von zwei Jungen. Die künstlichen Inhaltsstoffe in herkömmlichen Saucen waren ihr schon immer ein Dorn im Auge. Also stellte sie zu Hause ihr eigenes Ketchup her: «Mein Ziel war es, ein authentisches, gesundes, schmackhaftes und reichhaltiges Ketchup zu kreieren, das vollgepackt ist mit nahrhaften Inhaltsstoffen.»

Ketchup mit ganzen Früchte und Gemüse statt zugesetzter raffinierter Zucker
Das ist ihr gelungen. Connie’s Kitchen Ketchup enthält nur natürliche Zutaten in Bio-Qualität – ganzen Früchte und Gemüse wie Tomaten, Äpfel, Kürbisse und Datteln sind die Heldenzutaten dieser Ketchups.  Kein zusätzlicher Zucker, keine künstlichen Aromen, keine Konservierungsmittel. Auch enthält das Ketchup keine Fruchtsäfte oder -konzentrate, damit man die Nährwertqualität der gesamten Frucht und Gemüse profitieren kann. Die Süsse liefern die ganzen Früchte und Gemüse, die mitsamt ihren Ballast- und Mineralstoffen verarbeitet werden und in Bio-Qualität aus Schweizer Produktion stammen. Das ist gut für die Gesundheit der ganzen Familie und besser für die Umwelt.

Experten mit Familien-Erfahrung
Connie war über acht Jahre als Family Food Coach, also als Ernährungsberaterin für Familien tätig. Sie weiss deshalb, wie heikel Kinder beim Essen sein können. Sowohl aus ihrer berufliche Erfahrung als auch aus ihrer eigene Erlebnisse als Mutter kennt sie  einige Tricks, um möglichst viel Gesundes auf den Teller zu schmuggeln. „Kinder probieren und akzeptieren eher neue Lebensmittel, wenn sie von ihren Lieblingssaucen begleitet werden“, so Connie.

Ihr Ketchup war so beliebt, dass sie schliesslich eine Firma gründete, zusammen mit ihrem irischen Mann John und dem befreundeten australischen Ehepaar Greg und Suze Beardwell. Mit diesen Vier vereint Connie’s Kitchen eine geballte Ladung Know-how aus verschiedenen Bereichen, die sich gut ergänzen: Kompetenz in Ernährungswissenschaft, Kochen, Marketing, Konsumentenverhalten, Nachhaltigkeit und Innovation.

Das Ketchup war erst der Anfang
Das zweite Kind im Sortiment von Connie’s Kitchen war das Jalapeño Ketchup, der würzige Bruder  des Klassikers. Er ist perfekt für alle grossen und kleinen Feinschmecker, die es ein wenig schärfer mögen. Das Connie’s Kitchen Jalapeño Ketchup enthält eine genau abgestimmte Menge an Jalapeño-Pfefferschoten aus Bio-Anbau. Damit es die Geschmacksnerven weckt, aber nicht brennt. Natürlich kommt auch das Jalapeño Ketchup ganz ohne zusätzlichen Zucker, Farb- oder Zusatzstoffe aus. Das Jalapeño Ketchup wurde 2019 und 2020 mit dem britischen Great Taste Award ausgezeichnet. Die Worte der Preisrichter bei der Verleihung waren deutlich: «Geschmacklich erreicht es die hohe Qualität von hausgemachter Kost, hat eine sehr angenehme Konsistenz und Textur. Man schmeckt die Jalapeño, ohne das es unangenehm scharf ist. Das Ketchup hat einen fruchtigen, natürlichen Geschmack, ist nicht zu süss und nicht zu sauer, besitzt aber viel Körper.»

VAYO – „die bessere Mayo“
Wo ein Ketchup steht auf dem Familientisch, ist die Mayo meist nicht fern. Darum tüftelte Connie  nach dem Erfolg der beiden Ketchups erneut in ihrer Küche.  Das Ergebnis heisst VAYO. «Ich wollte eine vegane Mayo  kreieren, die in der Konsistenz wie traditionelle Mayonnaise ist, frei von Konservierungsstoffen und künstlichen Inhaltsstoffen und nicht zuletzt köstlich schmeckt», sagt Connie. Für die richtige Konsistenz sorgen nun Leinsamenmehl als natürlicher Ei-Ersatz. «Leinsamenmehl ist sehr gesund, reich an Eiweiss, Ballaststoffen, Kalzium und Eisen.» Sie ist ausserdem mit ölsäre-reichem Bio-Sonnenblumenöl hergestellt, das viele ungesättigte Fettsäuren enthält und darum zu den gesunden Fetten zählt.

Die Ketchups und die VAYO von Connie’s Kitchen sind gesund, okay. Aber sie schmecken auch hervorragend. Denn die Rezepte wurden so lange verbessert, bis die Produkte nicht nur in der Zusammensetzung, sondern auch im Geschmack perfekt waren. «Wir haben für unsere Kinder und deren Freunde Testessen organisiert», erzählt Connie Kelly. «Dabei konnten sie den Ketchups Noten geben, wie in der Schule.» Die Rezeptur war erst endgültig, als neun von zehn Kindern fanden, ihr Ketchup schmecke besser als gekauftes.

Über Connie’s Kitchen
Das Start-up wurde 2018 von zwei Ehepaaren gegründet: Connie & John Kelly und Greg & Suze Beardwell. Als die Familie Kelly Ferien in Neuseeland verbrachte, merkten sie, dass Ketchup zu fast jeder Mahlzeit serviert wird und diese Saucen total überzuckert und voller Zusatzstoffe waren. Auch bei den Kellys und Beardwells steht die Sauce bei fast jedem Essen auf dem Tisch. Da es sehr wenige gesunde und schmackhafte Alternativen zu den oft  zuckrigen Saucen gibt, hat sich Connie Kelly, die Ernährungswissenschaftlerin und Köchin unter den Vieren kurzerhand dazu entschlossen, ihre eigene Version zu kreieren. Die Idee, ein eigenes und vor allem gesundes Ketchup herzustellen war geboren. Anfangs tüftelte Connie Kelly in der heimischen Küche nach dem perfekten Rezept, bis die Produktion ausgelagert wurde. Heute sind bereits drei Connie’s Saucen auf dem Markt: Das Ketchup Original und in der Jalapeño Variante und die Vayo. Alle Produkte werden in der Schweiz aus biologischen Zutaten hergestellt.