Florent Hadergjonaj, geboren am 31. Juli 1994 in Langnau, ist ein Schweizer Fussballspieler mit kosovarischer Abstammung. Seine Fussballkarriere beginnt er beim FC Langnau und wechselt bereits mit 12 Jahren zu den Junioren vom FC Thun. Später entscheidet er sich für einen Wechsel in die Zentralschweiz und wechselt zum FC Luzern in das U17 Team (FC Luzern-Kriens U17). In Luzern erwartet ihn eine intensive Zeit. Neben der Schule musste er nach Luzern pendeln und einen Anfahrtsweg von 75 Minuten in Kauf nehmen. Der Wechsel hat sich gelohnt. Mit dem U17 Team des FC Luzern-Kriens gewinnt Florent Hadergjonaj den Schweizer-Meister-Titel.

In den Sommerferien hätte Florent Hadergjonaj den Sprung in das U18 Team des FC Luzern machen sollen. Doch als ein Anruf aus Bern kam, entscheidet er sich diesem Ruf zu folgen und wechselt zu den BSC Young Boys. Mit 19 Jahren machte er mit seinen herausragenden Leistungen im U21 Team auf sich aufmerksam.

Die schwierige Personalsituation (Verletzungen & Sperren) veranlassten den damaligen Super League Trainer Uli Forte dazu, auf die eigene Jugend zu setzen. Ende September 2013 ist es soweit. Florent Hadergjoanj erhält die Chance das erste Mal in der Super League zu spielen. Ohne zuvor je in der höchsten Schweizer Fussballiga eingewechselt worden zu sein, stand er gegen den FC Zürich in der Startformation.

Neben der Europa League und der Champions League Qualifikation, kann Florent Hadergjonaj auch im Schweizer Nationalteam (U19 und U21) internationale Erfahrungen sammeln. Als er 19 Jahre alt war, belief sich sein Marktwert auf geschätzte CHF 50’000.00. Heute – 2 Jahre später – beträgt sein Marktwert über CHF 2’000’000.00.