Jolanda Neff ist mehrfache Europa- und Weltmeisterin im Mountainbike Cross-Country.
Die 26-Jährige wohnt in der Gemeinde Thal im Kanton St. Gallen.

BMQ BMQMAG BMQMAGAZINE JOLANDANEFF NEFF

Photo: Luca Michelli
Location: Tissot Store Zurich

 

Wer ist dein Vorbild privat und sportlich?
Nicola Spirig. Es ist beeindruckend, was sie in ihrem Leben alles erreicht hat. Dabei ist sie aber immer sehr bodenständig und nahbar geblieben.

2018 durftest du zum 5. Mal in Folge den Swiss Cycling Award entgegennehmen (Schweizer Radsportlerin des Jahres). Was war dieses Mal anders?
Ich bin dankbar, dass ich diesen Preis erhalten habe. Anders war eigentlich nichts. Der Award sieht gleich aus und wurde mir von der gleichen Person übergeben wie im Jahr zuvor.

Was ist dir Lieber: Radquer-, Mountainbike- oder Strassen-Rennen?
Am liebsten Mountainbike.

Was war bis anhin dein grösster Erfolg?
Das ist der Weltmeistertitel 2017.

Wie sieht deine Erholungs- / Regenerationsphase aus?
Ausfahren und eine Massage (wenn möglich noch am Abend nach dem Rennen). Viel trinken, gut essen und schlafen ist für mich aber auch sehr wichtig.

Welche Hobbies hast du sonst noch?
Shoppen! Das ist mein Lieblingshobby (lacht).

Wie ist Jolanda Neff privat? Was würden deine Freunde über dich sagen?
Ich hoffe nur gute Sachen. Sie würden aber sicher sagen, dass es super ist, dass ich jetzt von Tissot gesponsert werde. So habe ich die Zeit besser im Griff und bin immer pünktlich.

Wie wichtig ist Social Media für dich? Wenn wichtig, Facebook oder Instagram?
Instagram! Lustigerweise habe ich auf Instagram viel mehr Follower als auf Facebook, obwohl ich beides gleich lang habe.

SocialMedia ist für mich sehr wichtig. Dass ich z.B. 5 Tage nichts «poste» ist sehr selten. Bei Rennen erlebe ich so viele Sachen und veröffentliche z.T. auch mehrere Sachen am gleichen Tag.

Apropos Social.. Wann und wo warst du das letzte Mal im Ausgang (Party, etc.)?
Gute Frage (überlegt…). Das ist so lange her. Vor 15 Monaten habe ich eine Kollegin in Moskau besucht, mit welcher ich dann unterwegs war.

Auf deiner Webseite steht, dass du im Herbst 2016 an der Universität Zürich ein Studium begonnen hast. Wie ist der Stand heute?
In der Zwischenzeit habe ich mit dem Studium aufgehört.

Weshalb hast du diesen Entscheid getroffen?
Da unsere Wettkämpfe auf der ganzen Welt stattfinden, ist es zeitlich nicht mehr aufgegangen. Ich bin viel unterwegs und muss viel reisen. Deshalb konnte ich neben dem Radsport, nicht auch noch ein Studium weiterverfolgen.

Vielen Dank für das Interview!
Danke Euch.

BMQ BMQMAG BMQMAGAZINE

Photo: Luca Michelli
Location: Tissot Store Zurich