Javier Garcia ist der Millisecondo unter den Schweizer Comedians – schnell seine Pointen, originell seine Stories, spannend seine Erlebnisse als Schweiz-Spanier. Als ältester Sohn von spanischen Auswanderern hat er seine Kindheit im Kreis 4 in Zürich verbracht. Der Chreis Cheib hat ihn und vor allem seinen Humor geprägt. Javier Garcias Schulweg führte über die berühmte Langstrasse. Die Oberstufe habe er dann im Kreis 5 absolviert.

Nachdem er eine KV Lehre bei einer Schweizer Grossbank absolvierte, hat er im zweiten Bildungsweg Betriebsökonomie studiert. Obwohl er einige Zeit in der Finanzbranche tätig war, merkte er, dass die Bühne seine Heimat ist. Das Comedy-Fieber packte ihn im Jahr 2012. Nach den ersten Schritten auf der offenen Bühne, gab es kein zurück mehr.

Seit 2013 ist Javier Garcia verheiratet und glücklicher Vater von Zwillingen, zwei Mädchen. Was dabei für Comedy Material entsteht, sieht man in seinen Comedy-Shows. Wie ihn seine Familie prägt, was auf dem Weg zur gelungenen Nationalitäts-Umwandlung so alles passiert, wie seine gefährliche Strassengang aus dem Ruder läuft, wie man als hoffnungsloser Romantiker Schweizer Frauen kennen lernt, wie man auf schlechte Vorbilder aus Kino und TV reagiert, und was das mit typisch schweizerischen Eigenheiten zu tun hat, erzählt der temporeiche Stand-Upper auf Deutsch oder Englisch in mehreren stets aktualisierten Kurzprogrammen.

Das „enfant terrible“ der Schweizer Comedy-Szene, der seine VHS-Kassetten nie zurückspulte ist ein Fashion Victim, der regelmässig im H&M auf der Treppe stolpert.

Sein erstes abendfüllendes Programm brachte er im Frühling 2016 auf die Bühne. Javier Garcia ist bekannt aus diversen TV-Shows wie Comedy aus dem Labor, Stand-Up! oder StandUpMigranten. 2013 gewann er ausserdem den Publikumspreis des Swiss Comedy Awards.