Die Auszeichnung zum Hotelier des Jahres 2020/2021 des renommierten Journalisten und Autors Karl Wild im Rahmen seines Buches «Die 100 besten Hotels der Schweiz» sowie des Hotel-Ratings der SonntagsZeitung ehrt und freut Jean-Yves Blatt, der The Chedi Andermatt seit rund fünfeinhalb Jahren engagiert führt, gleichermassen. Sie würdigt den grossen Effort sowie das unermüdliche Engagement des passionierten Hoteliers und bestätigt den andauernden Erfolg des 5-Sterne-Deluxe-Hotels. «Ich fühle mich geehrt, dass meine tägliche Arbeit eine Anerkennung in Form dieser prestigeträchtigen Auszeichnung findet. Zum Erfolg des Hauses tragen jedoch jeden Tag unzählige Mitarbeitende bei – wir sind alle ein Team –, die The Chedi Andermatt lieben und leben», sagt Jean-Yves Blatt.

Hotelier aus Leidenschaft Jean-Yves Blatt positionierte The Chedi Andermatt als spektakuläres Alpen-Hideaway und führte es in rekordverdächtiger Zeit in die schwarzen Zahlen. Karl Wild begründet seine diesjährige Wahl mit folgenden Worten: «Das Herzstück von Samih Sawiris‘ Milliardenprojekt im Urserntal zu weltweitem Renommee zu verhelfen, galt als eine der anspruchsvollsten Aufgaben überhaupt in der helvetischen Luxushotellerie. Jean-Yves Blatt meisterte sie exzellent. Dies macht ihn zum Hotelier des Jahres.»

Dass Jean-Yves Blatt die perfekte Besetzung als General Manager des The Chedi Andermatt ist, davon war auch Samih Sawiris sofort überzeugt. Nur eine Stunde, nachdem er Samih Sawiris vor fünfeinhalb Jahren zum ersten Mal traf, übertrug dieser ihm die verantwortungsvolle Aufgabe des General Managers. Seine Expertise sprach für sich: Nach einer Ausbildung zum Koch in Château-d’Oex absolvierte Jean-Yves Blatt die renommierte Hotelfachschule Lausanne. Anschliessend arbeitete er als Sales- und Marketing-Direktor im 5-Sterne-Hotel Lausanne Palace. Als rechte Hand des legendären Jean-Jacques Gauer war Blatt mitverantwortlich für die glamouröse Wiedergeburt des in die Jahre gekommenen Palast-Hotels. Innerhalb kürzester Zeit galt er in der Branche als Marketing-Genie. Dieser Ruf festigte sich, als er als General Manager vor zehn Jahren das Grand Hotel Park in Gstaad zu neuer Blüte brachte. Jean-Yves Blatt hat schwierige Aufgaben immer geliebt und sie als Herausforderungen betrachtet, an denen man wächst. Er kennt den Hotelbetrieb von A wie Angestellte bis Z wie Zwischenbilanz – mit seiner langjährigen Erfahrung, seinem beruflichen Geschick und seiner herzlichen Persönlichkeit führt er The Chedi Andermatt verdient als Hotelier des Jahres.

5-Sterne-Luxus lässig interpretiert
Leger und einzigartig präsentiert sich The Chedi Andermatt mit seinen 123 Zimmern und Suiten als Herzstück des aufstrebenden Bergdorfes Andermatt. Auf 1’447 Metern über Meer trifft asiatisches Flair auf lässige Eleganz, das offene Design und die grosszügigen Räumlichkeiten spiegeln eine ungezwungene Form der Gastlichkeit wider. Der 2’400 Quadratmeter grosse The Spa and Health Club, vier ausgezeichnete Restaurants und Bars sowie das im Winter 2019 eröffnete, höchstgelegene japanische Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf 2’300 m ü. M. machen das Hotel zu einem Ort der Erholung und des Genusses – ganz ohne steifes 5-Sterne-Korsett. Aussergewöhnliche Signature Experiences wie «Make your own alpine cheese» sprechen alle Sinne an und lassen den Aufenthalt zu einem Erlebnis werden. «Luxus heisst nicht mehr, prunkvoll zu nächtigen und in Opulenz zu baden. Im The Chedi Andermatt definieren wir Luxus mit Zeit, Qualität, Raum, Emotionen und unserem perfektionierten Dienstleistungsverständnis, wie es in der Schweiz einmalig ist», erklärt Jean-Yves Blatt den Chedi-Spirit, der Gäste aus dem In- und Ausland so begeistert.

Über Karl Wild
Der Wirtschaftsjournalist, Buchautor und Hoteltester Karl Wild ist Gründer des Schweizer Hotelratings, das seit 21 Jahren in der «SonntagsZeitung» erscheint. Für eine globale Allianz von Luxushotels ist Wild auch weltweit als Tester unterwegs. Er schreibt für mehrere grosse Publikationen im In- und Ausland. Wild lebt in Langnau ZH, wo er ein Büro für Ghostwriting betreibt.

Über The Chedi Andermatt
Umgeben von der wundervollen Natur und ganzjährigen Schönheit der Schweizer Alpen fügt sich The Chedi Andermatt elegant in die klassischen Ski-Chalets von Andermatt ein, die das Bild dieses zeitlos charmanten Orts im Urserntal prägen. Entworfen vom renommierten Architekten Jean-Michel Gathy von Denniston Architects, verbindet sich im 2013 eröffneten 5-Sterne-Deluxe-Hotel der authentische alpine Chic der Schweiz perfekt mit asiatischem Stil. Traditionelle Materialien wie warme Hölzer und Naturstein schaffen eine intime und stilvolle Atmosphäre. Diese spiegelt sich in den 123 geräumigen Gästezimmern und Suiten ebenso wie in den hotelumfassenden Einrichtungen wider. Dazu zählen: The Restaurant, The Japanese Restaurant, The Chalet (nur in den Wintermonaten geöffnet), The Bar and Living Room, The Lobby, The Courtyard, The Wine and Cigar Library sowie der 2’400 Quadratmeter grosse The Spa and Health Club. Mit dem Gourmet-Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf 2’300 m ü. M. betreibt das Hotel zudem das höchstgelegene japanische Restaurant der Schweiz. Der bekannte Hotel- und Gastroführer GaultMillau kürte The Chedi Andermatt zum Hotel des Jahres 2017 und im renommierten Hotelrating von Karl Wild wurde das 5-Sterne-Deluxe-Hotel zum besten Ferienhotel 2018/19 der Schweiz gewählt. Zudem ist The Japanese Restaurant seit 2017 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Weitere Informationen: www.thechediandermatt.com