Eröffnet am 1. März 2015, nach gut zweijähriger Bauzeit. Ein internationales Lifestyle-Hotel. Ohne Sterne, aber mit allem, was der Reisende von Welt sich wünscht. Und noch einem bisschen mehr: Moderne Architektur, stilvoll und gemütlich. Entworfen von tecArchitecture. Innendesign von Marcel Wanders. Der weltbekannte Designer hat sich für das Kameha eines zum Ziel gesetzt: Einen Raum zu schaffen für Gäste und Besucher, in dem sie sich simpel wohlfühlen.

Ein moderner Rückzugsort, das ist das Haus im Glattpark. Stil und moderne Gadgets, Angebote, die auch gestressten Business-Leuten das Leben leichter machen. 245 einzigartige Zimmer und Suiten: Elf Themensuiten, eine „King Kameha Suite“ und eine exklusive „Space Suite“, die von dem Künstler Michael Najjar entworfen wurde. Sechs Business-Suiten, in denen selbst die unerbittlichste Verhandlung ein Vergnügen ist. Um dem Alltag zu entfliehen bietet das Kameha Spa eine friedliche und entspannte Oase mit exklusiven Entspannungsmöglichkeiten und schöner Dachterrasse.

Das Design im Kameha Grand Zürich spricht die Sinne an. Alle Sinne. „Wir bieten die perfekte Kulisse für kreative Gedanken, eindrucksvolle Präsentationen, traumhafte Events und individuelle Veranstaltungen“, sagt Carsten K. Rath, Gründer und CEO der Lifestyle Hospitality & Entertainment Group, die die Kameha Hotels & Resorts betreibt. Und die Lage? Perfekt. Sechs Minuten sind es zum Flughafen, acht Minuten mit dem Auto bis zum Zürcher Hauptbahnhof.

Veröffentlichung nur mit Namensnennung und gegen Honorar

SERVICE EXCELLENCE
Kompromisslose Service- und Qualitäts-kultur. Erlebnisse kreieren. Einen Lieblingsplatz schaffen. Carsten K. Rath, Gründer und Kopf hinter dem Kameha, ist Experte auf dem Gebiet der Service Excellence, er ist ein Visionär. Und: Er hat mehr als zwei Jahrzehnte lang Erfahrung in der Luxushotellerie und Tourismusindustrie – auf der ganzen Welt. Das Kameha Grand Zürich ist die Essenz seiner Erfahrungen. Ein Platz, an dem sich jeder wohlfühlt – der Business Traveller ebenso wie die Familie, die ein paar Tage lang die Atmosphäre der spannendsten Stadt der Schweiz erfährt. „Wir wollen jedem Gast seinen ganz persönlichen Lieblingsplatz schaffen – mit Herzlichkeit, Leidenschaft und Professionalität“, sagt Rath.

DAS TEAM
Für Carsten K. Rath gibt es einen feinen Unterschied zwischen einem guten und einem exzellenten Hotel: die Mitarbeiter. Produkte und Dienstleistungen sind häufig ähnlich, gar austauschbar. Die Freude am Service und der Wille, den Gast immer in den Mittelpunkt zu stellen – „das ist heute die einzige Möglichkeit, die Menschen an ein Haus zu binden“. Dabei braucht der perfekte Gastgeber heute viele Qualitäten. „Persönlich und charmant muss er sein, fürsorglich, authentisch, antizipierend und er sollte sich genau an das erinnern, was seinen Gästen Freude macht.“ Und vor allem: Er muss Menschen mögen. „Sonst ist er im falschen Beruf“, sagt Rath. Unternehmensintern hat der Gründer ein Qualitätsmanagementsystem in allen Kameha-Betrieben etabliert, das verschiedene Module beinhaltet. Sie erleichtern nicht nur die Implementierung der Unternehmensphilosophie, sondern vor allem die Auswahl der Mitarbeiter nach Talenten. Und: Die Kommunikationsstruktur ist auf allen Ebenen ausgeklügelt, das Beschwerdemanagement gästeorientiert. Und geschult wird, wann immer es notwendig ist.

ZIMMER & SUITEN
224 Zimmer, Premium und Deluxe. 11 einzigartige Themensuiten. Zwei Executive Suiten. Sechs Business-Suiten. Die „King Kameha Suite“ und eine exklusive „Space Suite“, die von dem Künstler Michael Najjar erdacht wurde. 245 Räume, so individuell wie ihre Gäste. Architektur und Design geben hier eine perfekte Symbiose. Der preisgekrönte holländische Innenarchitekt Marcel Wanders – als „Lady Gaga des Designs“ von der New York Times gepriesen – steht hinter dem innovativen Konzept aus Farbe und strukturellem Design. Seine Kreativität findet sich im gesamten Haus wieder: In einer attraktiven Mischung aus Materialien und Techniken. Wandvertäfelungen, die an Schweizer Schokolade erinnern. Minibars, die aussehen wie die legendären Safes der Schweizer Banken. Der Gast weiss, wo er ist.

Unendliche Kreativität – die zeigt sich vor allem in den elf Themensuiten. Die „Poker Face Suite“, ein Kasino mit Bett. Ausgestattet mit einem Pokertisch und Kameha Pokerkarten. Die „Serenity Suite“, das genaue Gegenteil: helles, leichtes Design und Yoga-Accesoires. Hier geht es ums Wohlfühlen und Entspannen. Die „Workout Suite“. Niemand muss sein Zimmer verlassen, um sich fit zu halten. Laufband und Hantelbank – alles ist da. Obwohl, schade eigentlich. Siehe Glattpark, Wellness und Spa.  Und dann ist da noch die fünfte Etage des Hotels. Darin: die „King Kameha Suite“ und die „Space Suite“. Beide von einer anderen Welt.

Gestaltet wurde die Space Suite von Michael Najjar – einem weltbekannten Fotokünstler aus Berlin. Seine Arbeiten werden seit vielen Jahren weltweit in Museen, Galerien und auf Biennalen ausgestellt. Er arbeitet mit den Medien Fotografie und Video. Für seine Projekte geht er an Grenzen. Und manchmal ein bisschen darüber hinaus. Sein Traum und grösstes Lebensprojekt: in den Weltraum fliegen. Najjar gehört zur Gruppe der „Pioneer Astronauts“ von Richard Bransons Unternehmen Virgin Galactic und das erste Training hat er schon hinter sich. Im Rahmen seiner Werkgruppe „outer space“ hat er für das Kameha Grand eine exklusive Space Suite geschaffen.

Die Space Suite wird für jeden Gast ein immersives Weltraumerlebnis: ein schwebendes Bett, ein Universumteppich, kreisender Weltraumschrott, schwebende Kosmonauten sowie ausgewählte Literatur, Musik und Filme. Das alles macht die Space Suite aus.

KULINARIK
Zwei Restaurantkonzepte voller Charakter. Fine Dining und italienisch. Eine Bar in purem Gold – und zwei Lounges. Im Kameha Grand Zürich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hochwertig, einzigartig, schick – so sind nicht nur die Zimmer in dem einzigartigen Haus. Sondern auch die Verpflegung. Hausgemachte Nudelgerichte aus eigener Pasta-Manufaktur. Italienisches mit viel Liebe und exzellentem Handwerk. Offene Kochstationen. Frische Zutaten, traditionelle Zubereitung schmackhaftes Essen à la Mamma. Das ist das Restaurant L’UNICO. Im YOU – FINE DINING BY KAMEHA erlebt der Gast französische Küche mit fernöstlichen Einflüssen in authentischem Ambiente. Küchenchef Norman Fischer erhielt mit seinem Team im Oktober 2016 vom Guide Michelin einen Stern und vom Gault&Millau 16 Punkte.

Ein gesellschaftlicher Hotspot. Ein Ort, um bei einem Drink zu entspannen oder bei einem Cappuccino und Cupcake ein ungezwungenes Meeting abzuhalten. Schick, relaxed, golden. Die Wände in der Farbe des Edelmetalls, das in den Schweizer Banken lagert. Das ist die PUREGOLD BAR. Ein englischer Gentlemens Club. Schwere Ledersessel, erlesenes Parkett, Bücher und Magazine. Dunkle Farben dominieren hier – und sie passen zu den exquisiten kubanischen und dominikanischen Zigarren. Zu den feinen Cognacs und den seltenen Single Malts, die hier auf der Karte stehen. Oder dem persönlichen Whiskey, der in der angeschriebenen Vitrine immer wieder auf seinen Besitzer wartet. Das ist die Smoker’s Lounge. Die opulente Eleganz arabischer Traditionen. Eine grosse Auswahl an orientalisch angehauchten Teesorten, Wasserpfeifen und Tabak. Das ist die Shisha Lounge im Kameha Grand Zürich.

KAMEHA SPA, WELLNESS & FITNESS
Friedlich, intim, entspannt. Das ist der Kameha Spa. Eine echte Oase im Stress des Alltags. Ruhe finden, Kraft tanken, bei einer Anwendung entspannen. Dies ist der richtige Ort. Vier moderne Behandlungsräume, zwei Saunen und ein Dampfbad. Entspannungsliegen in der Spa Lounge und auf der Dachterrasse garantieren völliges Abschalten. Für Körper und Geist. Zu jeder Jahreszeit.

Treatments für Gesicht, Körper und Seele. In der Express-Variante oder entspannende 90 Minuten lang. Signature Treatments und Massagen, für Frauen und Männer. Spezielle Anwendungen für gestresste Weltenbummler. Mit den erlesenen Kosmetika von La Biosthétique Paris und Artemis of Switzerland speziell für den Mann. Und den natürlichen Essenzen der Spa Manufactur: Kräuter, Blüten, Öle. Wer sich lieber körperlich auspowert, ist im FITNESS POWER HOUSE richtig. Das ist rund um die Uhr geöffnet und bietet modernste Fitnesstechnologie. Ein idealer Ort für flexible Trainingseinheiten.

TAGUNGEN & EVENTS
Die Lage: günstig. Die Ausstattung: state of the art. Fehlt nur noch: ein individuelles Ereignis. Eine Konferenz. Eine Produktvorstellung. Ein Ball. Geschäftliche oder gesellschaftliche Events: Das Kameha Grand Zürich ist für alle Ereignisse gerüstet. Sechs Business Suiten, sechs Banketträume, ein Ballsaal, der knapp 1000 Menschen fasst. Das Herzstück des Kameha Grand, der KAMEHA DOME, erstreckt sich über 701 Quadratmeter und beeindruckt mit seiner Architektur und dem fantasievollem Design. Modernste Veranstaltungstechnologie. Erfahrene Event-Planner. Ein kreatives Gastronomieteam. Hier wird jede Veranstaltung zum Erfolg.