Seit 2012 entwirft das chilenische Unternehmen Karün Brillen mit der Motivation, damit zur Restauration der Natur beizutragen1 und lokale Gemeinden zu unterstützen. Der Grundgedanke ist eine Einladung an alle, sich zu fragen: «Wie würde die Welt aussehen, wenn sich alle Menschen als Teil der Natur verstünden?» Durch die Verwendung rezyklierter und natürlicher Materialien schützt das Unternehmen über 400.000 Hektar unberührte Natur.


Diese Materialien werden von lokalen Kleinunternehmern aus Patagonien, dem Hauptsitz Karüns, zur Verfügung gestellt. Der B-Corp («Certified Benefit Corporations») Karün ist es gelungen, hochwertige Produkte zu kreieren, die sich mit den besten Marken auf dem Markt messen können. Zum Eintritt in den europäischen Markt hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Umweltaktivistin Shailene Woodley eine exklusive Kollektion entworfen, die bei Verbraucherinnen und Verbrauchern mehr Bewusstsein für die eigene Natürlichkeit schaffen soll.

«Let your nature flow»
Das Konzept hinter der Kollektion ist die Idee, ein Bewusstsein für nachhaltige Produkte mit einem Verständnis von Mode als Werkzeug zur Selbstdarstellung vereinen zu können, ohne dabei Kompromisse bei Stil und Qualität eingehen zu müssen.

«In Karün habe ich den Kooperationspartner gefunden, nach dem ich mein ganzes Leben gesucht habe. Hinter der Marke stehen Menschen, die ihr Unternehmen dafür nutzen, diese Welt etwas besser zu machen und sich stets mit der Natur und sich selbst verbunden sehen», sagt Schauspielerin und Umweltaktivistin Shailene Woodley und fügt hinzu: «Ich habe immer gehofft, dass es ein Unternehmen gibt, das aktuell existierende Geschäftsmodelle hinterfragt und stattdessen auf emotionale Werte setzt. Karün ist so ein Unternehmen und es ist wahnsinnig aufregend, ein Teil davon zu sein».

Die beispiellose Kooperation begann im chilenischen Patagonien. Shailene Woodley war vor Ort, um aus erster Hand den kreativen Prozess der Kollektion von Karün aktiv mitzugestalten – dank eines starken gemeinsamen Ziels. «Wir haben die einmalige Gelegenheit, den Grundstein für jüngere Generationen und Unternehmen zu legen, die Unternehmertum neu denken möchten. Mit dieser Kollektion beweisen wir, dass Mode sowohl als Werkzeug zur Selbstinszenierung, als auch für ein Leben im Einklang mit der Natur und ihren Gemeinschaften genutzt werden kann», erklärt sie.


Innovation für einen guten Zweck
Im Designprozess wurden Retro-Elemente auf moderne und minimalistische Weise neu interpretiert, um der Kollektion einen neuen und nachhaltigen Schliff zu verleihen. Zur Herstellung der Produkte verwendet Karün rezyklierte Materialien wie Metalle, Fischernetze und andere ausrangierte Nylongarne. Zudem hat die Marke erstmals rezyklierte Polycarbonate genutzt, die dieser Kollektion ein einzigartiges transparentes Finish verleihen, um ihren Produktkatalog noch mehr zu diversifizieren. Mit zahlreichen, nachhaltigen Produktinnovationen im Gepäck ist Karün ein durchaus ernstzunehmender Konkurrent, der frischen Wind in den europäischen Markt bringen wird. Die Modelle sind zu Preisen zwischen Fr. 97.- und Fr. 129.- erhältlich. «Für uns ist es extrem wichtig, neue Märkte zu erschliessen, damit wir unsere Vision noch weiter verbreiten können», sagt CEO und Karün-Gründer, Thomas Kimber. «Zusammenarbeit ist der Schlüssel. Dadurch haben wir die Möglichkeit, mit beeindruckenden Menschen, Organisationen und Unternehmen auf der ganzen Welt zu kooperieren. Uns alle verbindet eine Leidenschaft: eine Welt zu schaffen, die mehr mit der Natur und uns selbst verbunden ist».

Zusammenarbeit ist der Schlüssel
Neben der Kooperation mit Shailene Woodley, bringt Karün die Kollektion zusammen mit GrandVision, dem führenden Optik-Einzelhändler der Welt mit Präsenz in über 40 Ländern und mehr als 7.200 Geschäften weltweit, nach Europa. In der Schweiz vertreibt GrandVision-Tochter VISILAB Karün exklusiv. Dies ermöglicht es der Marke, eine viel breitere Zielgruppe zu erreichen.

Im Fokus steht dabei insbesondere der urbane Kontext, in dem die Botschaft der Verbindung mit der Natur noch relevanter erscheint. «Fairness und Transparenz in den Lieferketten, die Verringerung der Klimaauswirkungen sowie ein Beitrag für bedürftige lokale Gemeinden gehen für uns mit dieser Botschaft einher. Daher sehen wir die Zusammenarbeit mit Karün und Shailene Woodley als logische Ergänzung unseres Portfolios an nachhaltigen Brillenmarken», erklärt Darina Elencheva, Head of Corporate Social Responsibility bei GrandVision. «Zudem ist dies ein wichtiger Schritt, um unseren globalen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu erhöhen».