Die für 2020 überarbeitete Z900 bleibt dem Konzept „Erlebnis & Einfachheit“ treu und bietet neben technischen Innovationen die nächste Stufe des Sugomi Stylings. Die Z900 ist seit Einführung dank ihres einzigartigen Gesamtpakets, welches auf ausgewogener Balance aus Leistung und Handling und dem modernem Sugomi Design basiert, permanent unter den am meisten verkauften Naked Bikes in Europa.

Für 2020 erhält das beliebte Modell einen noch schärferen Look, einen überarbeiteten steiferen Rahmen und neu abgestimmte Federelemente – alles Massnahmen, um den Fahrspass weiter zu steigern. Zahlreiche Merkmale sind an der Z900 neu zu finden: Riding Modes (4 Kombinationen aus KTRC und Power Modi), TFT-Farbdisplay, Smartphone-Konnektivität via Bluetooth und sämtliche Beleuchtungselemente mit LED. Die überarbeitete Abgasanlage bietet einen kräftigeren Auspuffklang (besonders beim Starten des Motors und Schliessen des Gasgriffs) und stellt zudem sicher, dass die Z900 für die neuen Euro5 Bestimmungen bereit ist.

Der Fokus auf den Fahrer wird besonders im Cockpit sichtbar, in welchem ein TFT-Farbdisplay mit einer Diagonalen von 10,9 cm die benötigten Informationen gut ablesbar bereitstellt. Der Fahrer kann neu via Smartphone und der Rideology App mit seinem Motorrad interagieren. So lassen sich Funktionen des Motorrades in der App einstellen und an das Motorrad übermitteln, Werte wie Benzinstand, Reichweite und Serviceintervalle können ausgelesen werden. Bei einer bestehenden Verbindung wird der Fahrer zudem über eingehende Anrufe und Mitteilungen informiert. Zusammen mit dem Smartphone lassen sich mit der App Routen inklusive Fahrdaten aufzeichnen.

Damit die Z900 ein optimales Fahrerlebnis bietet, ist sie mit neuen Dunlop Sportmax Roadsmart 2 Reifen ausgestattet und mit dem LED Frontscheinwerfer bringt sie viel Licht ins Dunkle (Rücklicht, Blinker und Nummernschildbeleuchtung sind ebenfalls LED). Auch 2020 wird die beliebte Z900 als Version mit voller Leistung (92.2 kW / 125 PS) und als 70kW-Variante (drosselbar auf 35 kW) angeboten. Beide Versionen der Z900 werden in den gleichen Farben erhältlich sein und sich optisch nicht unterscheiden. Die Z900 bleibt auch 2020 ihren Stärken treu und dank den zahlreichen Verbesserungen wird sie eine noch grössere Gruppe an Motorradfahrern ansprechen.

CREDITS: Kawasaki Press