Nach abgeschlossener Matura will Kiki Maeder mehr von der Welt sehen und zieht nach England. Als sie in die Schweiz zurückkehrt, fasst sie den Entschluss, sich an die Schauspielschule EFAS (European Film and Actor School) in Zürich anzumelden. Ab diesem Moment erfüllt sie sich ihren Traum: Sie darf sich glücklich schätzen ihre Passion leben zu können.

2002 erhält Kiki Maeder ihre erste Rolle in einem Theaterstück (Jedermann von H. von Hofmannsthal). Seither folgen diverse Engagements. Die ausgebildete Schauspielerin zeigte ihr Talent unter anderem in den Fernsehproduktionen «Tag und Nacht», «Sturm der Liebe», «Der Ferienarzt» und in diversen Theaterrollen.

«Happy Day» – Achtung Umbau! 

Anfang 2013 erfüllt Kiki Maeder, als Aussen-moderatorin in der Samstagabend-Show „Happy Day“ auf SRF1, Herzenswünsche des Schweizer Publikums. Aus alten Wohnräumen macht das «Happy Day» Umbau-Team ein gemütliches Zuhause. Kiki Maeder kann u.a. auf Hilfe und das Know-How von erfahrenen Umbauprofis, wie dem Architekten Andrin Schweizer und dem Schreinermeister Thomas Zulauf zurückgreifen.

«Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum»

Mit «Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum» hat Kiki Maeder ihre erste eigene Samstagabend-Sendung beim Schweizer Fernsehen SRF. «Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum» zeigt Menschen, welche ihr Leben auf den Kopf stellen und alles auf eine Karte setzen. Kiki Maeder begleitet fünf Männer und Frauen auf diesem Weg.

Nebst ihrem Einsatz als Moderatorin beim SRF moderiert Kiki Maeder regelmässig Privat- und Corporate Events. Im Gegensatz zur Schauspielerei nimmt sie als Moderatorin eine neutrale Haltung ein. Kiki Maeder überzeugt mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Professionalität.

Moderation & Schauspiel; Auf den ersten Blick wirken diese beiden Berufe sehr ähnlich. Beides geschieht vor Publikum, der Unterschied bleibt aber dennoch gross. Während Kiki Maeder beim Schauspiel in eine andere Rolle eintaucht, muss sie als Moderatorin möglichst authentisch sein.

Ihre  unternehmerische Seite lebt sie als Mitinhaberin einer Eventagentur aus. Zusammen mit ihrem Ehemann, Mark Strähl, führt sie die KomVent GmbH.