Was bedeutet Erfolg für dich?
Erfolg bedeutet das zu tun, WAS du willst, mit WEM du willst, WANN du willst, WO du willst und SO OFT du willst.
Hat dich Erfolg verändert? Wenn ja, wie?
Erfolg verstärkt Eigenschaften und Wesenszüge die schon vorhanden sind. Sowohl die positiven als auch die negativen. Um das an mir beispielhaft zu machen: Ich gebe mehr und aus tieferer  Überzeugung an Menschen zurück als vorher, auf der anderen Seite kann ich auch manchmal zur „Prinzessin“ werden, wenn z.B. Essenswünsche nicht erfüllt werden.
Hast du (bzw. hattest du) einen Mentor?
Ich würde das anders bezeichnen! Ich hatte schon immer „Rulemodels“. Das sind Menschen die in ihrem Bereich sehr erfolgreich sind. Quasi ein „best of the best“ aus Wirtschaft, Finanzen, Sport, Persönlichkeitsentwicklung. Ich habe mir ihre Strategien und Vorgehensweisen angeschaut und das Prinzip „modeling of excellence“ angewandt.
Wenn du etwas rückgängig machen könntest, was wäre das?
Grundsätzlich glaube ich daran, dass alles so kommt, wie es der individuelle Lebensweg vorsieht und das ist auch gut so. Wenn ich etwas rückgängig machen könnte, dann würde ich sicherlich neben der Schulausbildung, zeitgleich den Bereich Persönlichkeitsentwicklung mitentwickeln.
Was ist schwieriger: Millionen zu machen oder diese zu behalten? Warum?
Das ist völlig individuell! Es gibt viele Menschen die werden in die richtigen Familien geboren und haben so Millionen mit dem Geburtsrecht verdient. Die Menschen, die sich alles von 0 auf hart erarbeitet haben brauchen in der Regel viele Jahre um das zu erreichen. Dadurch entsteht Demut und Respekt, der auch auf lange Sicht dafür sorgt, dass diese Millionen erhalten und idealerweise vermehrt werden. Meine Erfahrung zeigt mir: Je härter und beschwerlicher der Weg dahin war, umso langfristiger und sicherer ist das „Behalten“.
Was sind deine Ziele bis Ende 2018?
Ich möchte 1000 Menschen helfen freier, selbstbestimmter, erfolgreicher und glücklicher zu machen.
Mit welcher Person würdest du gerne ein Wochenende verbringen? Weshalb?
Mit Anthony Robbins. Er gibt alles für andere Menschen, egal ob schwer traumatisiert, suizidal etc. Er dreht diese innerhalb weniger Minuten völlig um und ändert ihr Leben. Diese Gabe fasziniert mich total.
Wie entspannst du nach einem harten Arbeitstag?
Ich habe da immer das gleiche Ritual: Handy aus, nicht mehr erreichbar sein. Dann nehme ich mir 60 Minuten Zeit nur für mich, um zu relaxen (entweder zum Lesen oder Nachdenken), was aktuell gut läuft und wofür ich dankbar bin.
Hast du ein Ventil?
Ja! Kraftsport! Da gebe ich 110%.
Wann hast du das letzte Mal Urlaub gemacht? Wo war das?
Ich reise viel und habe da immer 1-2 Tage Auszeit. Einen längeren Urlaub am Stück hatte ich im letzten Jahr auf dem Malediven. Ideal zum entschleunigen und um kreativ zu werden.
Wann und was war deine letzte Wohltat?
Auf dem Weg ins Fitnessstudio. Da habe ich einem Obdachlosen monetär geholfen, damit er sich Essen kaufen kann. Ich habe auch eine Spende an den Förderverein krebskranker Kinder getätigt.