Erste Saison der Frühlingsklassiker für Marlen Reusser
Silber an der WM, Bronze an der EM und Radsportlerin des Jahres: 2020 war ein Erfolgsjahr für Marlen Reusser. Nun ist die studierte Ärztin in Belgien in die neue Saison gestartet und bereitet sich auf den Klassiker Strade Bianche am 6. März vor.

Für ihre dritte Saison als Spitzensportlerin hat sich Marlen Reusser viel vorgenommen: «Ich möchte an den Olympischen Spielen und an der WM ganz vorne mitfahren und zudem an den Strassenrennen mit guten Leistungen überzeugen.» Die Bernerin ist die aktuell beste Zeitfahrerin der Schweiz, eine der besten der Welt – und sich ihrer Stärken bewusst. In den vergangenen Wochen hat sie sich mit dem Nationalverband Swiss Cycling und im Anschluss mit ihrem Team Alé BTC Ljubljana gewissenhaft vorbereitet und ist vor wenigen Tagen in die Saison gestartet.

Bei den ersten belgischen Klassikern – Omloop Het Nieuwsblad am 27. Februar und Les Samyn des Dames am 2. März – zeigte die 29-Jährige sehr solide Leistungen. Sie war immer in der Spitzengruppe vertreten und wagte einige starke Attacken, die jedoch nie belohnt wurden. «Im Moment geht es klar darum, weitere Erfahrungen zu sammeln. Anstatt passiv mitzufahren, nehme ich viel Risiko auf mich und will jedes Rennen dazu nutzen, um noch mehr zu lernen», so das Fazit von Marlen Reusser. «Die Physis stimmt und nun geht es darum, in kurzer Zeit auch technisch-taktisch ein Weltklasseniveau zu erreichen.» Die Stichworte dazu lauten: Positionskämpfe, Teamarbeit, Energie sparen, Attacken setzen und den Renninstinkt verfeinern. «Fehler zu machen tut zwar weh, hilft mir aber in meiner Entwicklung. Dieser Lernprozess ist für mich sehr wichtig.»

Erste Teilnahme beim Klassiker Strade Bianche
Aus Belgien reiste Reusser direkt nach Italien weiter und bereitet sich vor Ort auf ihre erste Teilnahme an der Strade Bianche vor. «Ich kann mir vorstellen, dass hier alles noch grösser und hektischer sein wird. Ich freue mich auf diese neue Erfahrung und bin bereit, wieder viel dazuzulernen. Ein Top-Resultat erwarte ich eher nicht». Nach der Strade Bianche folgen sich die Frühjahrsklassiker der World Tour Schlag auf Schlag: die Trofeo Binda am 21. März, dann Gent-Wevelgem (28. März), die Flandern-Rundfahrt (4. April), Paris-Roubaix (11. April), das Amstel Gold Race (18. April) sowie schliesslich Lüttich-Bastogne-Lüttich (25. April).

Persönlicher Hauptsponsor BKW
Einen ersten Erfolg konnte Marlen Reusser abseits der Rennstrecken verbuchen. Mit Beginn der Olympia-Saison wird sie vom neuen Hauptsponsor BKW unterstützt. Die BKW Gruppe ist ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Bern und bietet ihren Kunden umfassende Gesamtlösungen an. «Marlen hat uns mit ihrer Persönlichkeit überzeugt und wir wollen sie auf ihrem Weg an die internationale Spitze begleiten», so Michael Morgenthaler, Leiter Live Experience & Campaigns.

Links
Strade Bianche
Teams
Die weiteren Rennen von Marlen Reusser (provisorisch)