Anlässlich eines «Opulence Revealed» nehmen wir an einem professionell moderierten Tasting teil. Dieses macht uns auf unterhaltsame Weise und anhand zum Teil aussergewöhnlicher Pairings die opulente Aromenwelt von Rémy Martin Cognac zugänglich. Das sinnliche Genusserlebnis ermöglicht den spielerischen Umgang mit Aromen, Pairings und Texturen. Es geht um bewusstes Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken, also den bewussten Genuss. Denn Genuss ist gelebte Achtsamkeit! Hauptbestandteil des Tastings sind 3 Cognac Qualitäten:

– Rémy Martin XO
– Rémy Martin 1738
– Rémy Martin VSOP

KURZ ÜBER COGNAC:
Die Traube ist das Herz und die Seele des Cognacs. Diese edle Frucht hebt diese Spirituose von anderen ab und verleiht ihr aussergewöhnliche Aromen. Das Geheimnis der aromatischsten Trauben liegt in dem Boden, auf dem die Reben wachsen.

Bei Rémy Martin werden nur Trauben aus den hochwertigsten Anbaugebieten verwendet. So stammt ein Teil aus der Grande Champagne und ein Teil aus der Petite Champagne. Diese beiden Crus zeichnen sich durch besonders kalkhaltige Böden aus, die das Sonnenlicht reflektieren und die Trauben zu absoluter Perfektion reifen lassen. Die für den Cognac verwendeten Rebsorten sind überwiegend Ugni Blanc, mit einem Hauch von Colombard und Folle Blanche.

«RÉMY MARTIN VSOP»
Mature Cask Finish
Ein Klassiker neu interpretiert – seit 1927 ist RÉMY MARTIN VSOP der weltweit beliebteste Cognac seiner Kategorie. Für das Mature Cask Finish reift er für ein weiteres Jahr in 20 Jahre alten Fässern aus Limousineiche. Das besondere Finishing ergibt eine betont fruchtige Note und eine ganz besondere Balance der Aromen.

Pairings:
Weisse Schokolade mit Vanille, Macarons, Grissini mit getrocknetem Schinken (nicht zu salzig), weiche Cantucchini, weiche getrocknete Aprikosen, gefriergetrocknete Erdbeeren oder Pfirsiche, frische Feigen, Zwetschgen, Aprikosen oder Trauben, Mandeln, Gruyère

«RÉMY MARTIN 1738»
Accord Royal
Im Jahr 1738 erteilte der König von Frankreich mittels eines «Accord Royal» Rémy Martin die alleinige Genehmigung zum Anbau neuer Weinberge, da er von der Qualität und dem Geschmack seiner Cognacs zutiefst beeindruckt war. Das stellte zu jener Zeit eine seltene Ausnahme dar, da die Flächen aufgrund der Hungersnot im ganzen Königreich für den Lebensmittelanbau genutzt werden mussten. Gemeinsam mit Kellermeister Georges Clot beschliesst Rémy Martin 1997 ein neues Destillat zu kreieren zu Ehren dieser besonderen royalen Geste von 1738.

Pairings:
Vollmilchschokolade oder Schokolade mit höherem Kakaoanteil bis 70%, wahlweise auch mit Karamell oder Salz, salzige Karamellcreme, Macarons mit salzigem Karamell, Pistazie, Haselnuss oder Nougat, Grissini, Nussbrot, Olivenöl, kandierter Ingwer, getrocknete Feigen oder Aprikosen, Sultaninen, gebrannte Mandeln, diverse Kekse mit Nüssen oder Cremefüllungen, Walnuss, Rauch- oder Salzmandeln, Pistazien

«RÉMY MARTIN XO»
Excellence
Exzellenter Geschmack – mit einer Fülle von warmen, würzigen Aromen und einem langen, samtigen Nachklang. Die Komposition aus nahezu 400 Eaux-de-Vie ist ein exzellentes Beispiel für vollendeten Cognac.

Pairings:
Lang gereifter Parmesan, Kafeebohnen, dunkle bis sehr dunkle Schokolade mit oder ohne Nüsse oder Kaffeegeschmack, Macarons (Mocca, Tonka), Grissini, Nussbrot, Olivenöl, gebrannte Mandeln, diverse Kekse mit Nüssen, Schokolade oder Cremefüllungen, Walnuss