Sandro Zinggeler kam 1990 zur Welt und wuchs in Rüti (ZH) auf. Nach einer Kochlehre im Gasthof Löwen in Bubikon (15 Gault Millau Punkte, 1 Stern) arbeitete Sandro Zinggeler als Commi de Cuisine im 5-Sterne-Hotel Waldhaus in Flims (15 Punkte), danach als Chef de Partie und Sous Chef im Restaurant Epoca in Flims (17 Punkte). Der Zürcher wechselte danach als Chef de Partie ins Restaurant Mesa (16 Punkte) zurück in seine Heimatstadt und war in weiteren Stationen tätig als Sous Chef im Zürcher Restaurant Münsterhof (16 Punkte, 1 Stern) sowie Leiter des Restaurants Quadrino im Hotel Rigiblick. Nach einem Abstecher ins 3-Sterne-Restaurant Akelarre in San Sebastian entschied sich Zinggeler zur Selbständigkeit.
Auszeichnungen
In seiner Karriere als Koch gewann der junge Spitzenkoch diverse Auszeichnungen. 2007 wurde er Gesamtsieger der Lernenden an der Koch-Kunstausstellung Zagg in Luzern. 2009 gewann er den Titel „Jungkoch des Jahres 2009“ am Wettbewerb La cuisine des jeunes, ein Jahr später den ICD Award „New Talent“ in Davos. 2014 durfte er am ICEX Programm in Spanien teilnehmen, zu dem die besten Jungköche der Welt eingeladen worden waren.
Innovative Projekte
2015 gründete Sandro Zinggeler, damals knapp 25 Jahre alt, das Unternehmen Sandro Zinggeler Food Art, 2017 gründet er dann die Ess Zet Food Art GmbH. Immer wieder machte sich der Querdenker vorher und nachher mit innovativen Gastro Projekten und Kampagnen auf sich aufmerksam. Beispielsweise mit Kitchen Partys, Pop Up Restaurants und aussergewöhnlichen Kochkursen. Zudem war er das Gesicht für verschiedene Kampagnen für Schweizer Fleisch, Züger Frischkäse oder Bio Suisse.
TV Präsenz
Auch das Fernsehen wurde schon bald auf den sympathischen Macher aufmerksam. Nach Auftritten in den Formaten „Beef Club“ und „Bravissimo“ moderiert er seit 2017 die Sendung „LandLiebe TV“ Auf Sat.1 Schweiz.
Weitere Infos unter: sandrozinggeler.com