Neue Kollektion der Schweizer Schmuckmarke Perlhefter: STARS OF ATLANTIS
Die Schweizer Schmuckdesignerin Simone Palmers lanciert ihre neuste Kollektion: Stars of Atlantis. Sie verknüpft damit Erinnerungen aus ihrer Kindheit, die sie am Meer verbracht hat. Die Ohrringe, Ketten und Fingerringe werden alle in kleiner Stückzahl produziert und von Hand gefertigt. «Die ersten Jahre meines Lebens lebte ich mit meinen Eltern am Meer, in Kalifornien. Früh habe ich am Strand Muscheln gesammelt und die Tage am Strand verbracht. Das Rauschen der Wellen beruhigt mich bis heute», erzählt Simone Palmers.

Seit sie sich erinnern kann, haben sie sagenumwobene Geschichten fasziniert. «Sie handeln von Piraten und verlorenen Schätzen, oder von Verlockungen der Meerjungfrauen und Sirenen, welche mit ihrem Gesang Schiffe lockten, um sich danach mit den erbeuteten Schmuckstücken zu schmücken.» Beim Kreieren ihrer neuen Kollektion hatte sie immer ein klares Bild vor Augen: Eine Nixe, die bei Nacht von Atlantis auftaucht und sich auf dem Rücken treiben lässt, während sie hinaufblickt in einen weiten schwarzen Himmel mit funkelnden Sternen. Passend dazu trägt ihre Kollektion nun den Namen Stars of Atlantis.

Perlen und Korallen
«Ich wollte in dieser Kollektion unbedingt mit Perlen und Korallen arbeiten. Mein Problem war nur, um so mehr ich mich über die Perlenzucht und das Schwinden der Korallen informierte, um so weniger wollte ich dies unterstützen und suchte nach der passenden Antwort», so Simone Palmers. Sie begann, alte Perlen und Korallenketten zu kaufen, um sie in neue Schmuckstücke zu verwandeln. «Denn genau so können bereits geträumte Träume im Hier und Jetzt gelebt und erfahren werden.»

Inspiration von gutem Familienfreund
Inspiration, wie Simone ihren Sternenhimmel umsetzen kann, bekam sie von ihrem guten Familienfreund Franz Marfurt. Er ist ein Künstler im Bereich des Goldschmiedens, selbst ein Mann der Sterne und hat sie als Mentor beim Finden dieser grossen Steine auf dem Meer der Möglichkeiten geleitet. «Ich freue mich, dass diese zur Weihnachtszeit passende Kollektion allen ein Märchen von Nixen, den Sternen, Piraten, Muscheln und dem tiefen Ozean mit all den Geheimnissen erzählen darf», sagt Simone Palmers.

Über Perlhefter – Jewelry for the dreamers
Angefangen hat die Luzernerin Simone Palmers als Modedesignerin. Jetzt kreiert sie Schmuck: Einzelstücke und kleine Kollektionen aus ihrer eigenen Fantasiewelt, die durch den Alltag begleiten. Nachhaltigkeit ist der Schmuckdesignerin wichtig: Sie bezieht ihre wertvollen Materialien von der Schweizer Manufaktur Gyr (www.gyr.ch), welche Gold, Silber und andere Metalle recyclen. Simone Palmers arbeitet vor allem mit Silber und Gold, Edelstein, Kristall und Perlen – bei letzteren verwendet sie nur Stücke von alten Ketten, da sie die Perlenzucht nicht unterstützen will. 95 Prozent des Goldes, das bei Perlhefter verwendet wird, ist als Ökogold zertifiert. Mehr Infos unter: www.perlhefter.com