Basteln, malen, schneidern, werken…. ja wir zwei waren schon von klein auf äusserst kreativ und erfinderisch. Da verwundert es auch nicht weiter, dass wir diese Leidenschaft später auch beruflich ausleben wollten. Nach der gemeinsamen Ausbildung zur Fotografin und einigen Jahren Berufserfahrung im Betrieb unseres Vaters haben wir den Sprung gewagt und uns selbständig gemacht. Aber wer hätte das gedacht? Eine Frau in einem technischen Beruf. Weiss die denn wie man die Kamera aufstellt? Oder wie das ganze Zeugs mit dem Computer funktioniert? Dann hat sie noch Licht dabei. Hoffentlich übernimmt sich das zierliche Persönchen nicht. Die mitleidigen Blicke der Männer, wenn das Equipment 3x so schwer ist wie du selbst. Die skeptischen Leute, die denken, dass du wohl eher vor die Kamera stehen solltest, als dahinter. Ja da steht man plötzlich als junges, dynamisches Frauenteam in einer neuen Welt und muss sich beweisen. Die Aufnahmen müssen sitzen; für Fehler gibt es keinen Platz. Um hier Fuss zu fassen, musst du alles geben. Mittlerweile sind wir schon 4 Jahre als bolzerntwins auf dem Markt und wir kommen unserem Traum jeden Tag einen kleinen Schritt näher. Das Vertrauen in unsere Arbeit wächst und wir wachsen gemeinsam mit unseren Kunden.

Steht ein Shooting an, entsteht das Bild sofort im Kopf. Bespreche ich die Idee mit meiner Schwester, erfasst Sie sofort was ich denke und ergänzt das Ganze, so als wäre es auch ihre eigene Idee. Zu meiner Idee kommt noch eine neue Facette und vervollständigt das Bild. Habe ich eine Idee, weiss die andere bereits was ich gedacht habe… Das ist für unsere Teamarbeit einfach fantastisch, wird aber manchmal auch ein wenig lästig, wenn man seine Schwester mal überraschen möchte, oder einfach nicht immer einen Mitdenker wünscht.

Trotzdem ist es einfach toll einen Partner zu haben, auf den man sich zu 200 % verlassen kann. Hat man mal ein Tief, motiviert einen der Andere. Weiss man mal nicht, wie man etwas umsetzen soll, kommt sicherlich irgendein gewagter Vorschlag. Aus Nichts ganz viel zu machen ist unsere Stärke. Das Gebastelte im Hintergrund und die Improvisation verschwindet ja dann komplett auf dem fertiggestellten Bild. Wir müssen uns alles hart erarbeiten und kriegen definitiv nichts geschenkt. Aber dank unserer positiven Einstellung bringt jeder Tag etwas Gutes. Tolle Kunden, interessante Bekanntschaften, Wertschätzung und Dankbarkeit sind Dinge, denen wir mehr und mehr begegnen und die wir von ganzem Herzen schätzen.

Nun stellt sich natürlich immer wieder die Frage, ob wir gleich sind? Natürlich nicht! Eigene Meinung, eigene Gedanken, individuelle Entwicklung. Aber halt sehr eng verbunden. Oh Gott nein! Oder möchten sie wie ein kollektives Gebilde behandelt werden? Wir sind doch keine Borgs, die wie bei der Serie Star Trek alle das Gleiche tun und kein Platz für eigenes Empfinden bleibt.

Wir haben viel gemeinsam, aber wir sind nicht eins. Jeder hat seine Stärken und unser Glück ist es, dass sich diese optimal ergänzen und wir das für unseren Beruf nutzen können. Einfach noch einen kleinen Tipp an die Männerwelt: Wenn ihr bei der einen keinen Erfolg habt, fragt nicht einfach die Andere. Wer ist schon gerne die 2. Wahl im Leben eines Menschen? …aber lebt euren Traum und hört niemals auf auch daran zu glauben, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen. Gebt euer Bestes, dann könnt ihr mehr und mehr die reifen Früchte eurer Arbeit ernten.

Viel Erfolg, eure Twins.