Für die Ausgabe #3 hat sich Stefan Krunic (www.scout-model.com) etwas Spezielles einfallen lassen. Er hat ein weibliches Model zu einem Interview eingeladen. Die Rede ist von Valerija Sestic (Agenturen: Elite NY, Women Milano & Paris, Select London, Motheragency – Scouting Office Belgrad).

FOTO: Sean White

FOTO: Sean White

1. Hi Valerija! Schön dich zu sehen. Wie geht es dir? 

Danke, mir geht es sehr gut 🙂

2. Habe dich öfters in der Schweiz gesehen. Wo bist du gerade? Bist du jetzt vermehrt in deiner Heimat? 

Ja ich habe tatsächlich dieses Jahr viel Zeit in der Schweiz verbracht, ich habe im Mai einen Agenturwechsel in NY gemacht und benötige deshalb ein neues Arbeitsvisum. Das braucht halt seine Zeit. Jedoch misse ich nichts! Die Zeit in der Schweiz hat mich sehr weitergebracht und ich konnte mich auf vielen Ebenen weiterentwickeln. Dennoch freue ich mich sehr, dass es ab Januar 2016 wieder nach NY für mich geht.

3. Wie geht deine Familie damit um, dass sie dich ab Januar nicht vermehrt sehen können? 

Meine Familie und ich haben ein extrem gutes und enges Verhältnis und klar vermisst man einander oft, aber wir sind praktisch täglich in Kontakt und geniessen die Zeit, die wir effektiv dann zusammen sind somit viel mehr. 🙂

4. In welcher Modemetropole fühlst du dich am wohlsten? Warum? 

Ganz klar New York! In NY hat für mich vor 4 Jahren alles angefangen. Deshalb verbinde ich sooo viele positive Gefühle und Emotionen mit dieser Stadt. Ausserdem gefällt mir einfach allgemein der Lebensstil in NY sehr und somit kann ich mich als Model aber auch als Mensch am besten mit dieser Stadt identifizieren.

5. Dein Gesicht war in den letzten Jahren überall zu sehen. Was gefällt dir am besten? Siehst du dich eher im kommerziellen Bereich oder High Fashion? 

Ich denke der Mix aus High Fashion und Commercial passt am besten zu mir 🙂 Die Abwechslung macht es aus.

6. Was war dein Lieblingsjob bis jetzt?

Auch wieder ganz klar, mein allererstes Kampagnen-Shooting und zwar für Dolce & Gabbana in Portofino. Dieses wurde an meinem 16-ten Geburtstag geshootet und ich kann mir bis heute kein besseres Geschenk vorstellen.

7. Ist Modeln in deinen Augen eigentlich auch eine Form von Kunst? Natürlich modelst du professionell, aber ist es auch etwas, was du möglicherweise als Performance Art begreifst?

Klar ist das Modeln eine Form von Kunst, vor allem im High Fashion gibt es viel Kunst, welche die Designer durch ihre Kollektionen wiederspiegeln. Für uns Models ist es somit immer eine grosse Ehre ein Teil dieser Reflektion zu sein. Ich finde es immer extrem spannend, wenn ein Designer davon erzählt, was ihn bei seiner Kollektion inspiriert hat und wie er sich die Umsetzung vorstellt. Auf die Frage zurück, klar hat das Modeln als solches sehr viel mit Performance Art zu tun, es ist ja mittlerweile nicht mehr nur nettes Gepose. Viel mehr muss man sich in eine Rolle versetzen und diese perfekt beim Shooten umsetzen. Für mich hat das Modeln auch sehr viel mit Schauspielerei zu tun. 🙂

8. Wir wissen alle, wie sportlich und leidenschaftlich du bist. Gibt es eine spezielle Sportart welche dir am Herzen liegt? 

Ich liebe Sport im Allgemeinen und gehe praktisch täglich ins Fitnessstudio. Zurzeit mache ich viel Yoga als Ausgleich zum Alltag und wenn ich mich auspowern will, gehe ich sehr gerne Joggen oder spiele Basketball mit meinem Dad.

9. Ich möchte dich an deinem freien Tag nicht mehr lange aufhalten, doch eins muss ich noch wissen: Da du ja oft unterwegs bist und viel herumkommst, hast du da noch Zeit für dich? Gibt es eine spezielle Person an deiner Seite? 

Klar hat man nebst Reisen und vollem Terminkalender Zeit für die Liebsten. Ich denke es ist wirklich nur eine Frage der Organisation und Prioritäten. Im Moment bin ich sehr glücklich, wie es jetzt gerade ist 🙂